cool air for Mannheim - a microclimatic park
Frische Luft für Mannheim - ein mikroklimatischer Park

Aeolian Fields

Competition, Mannheim, Germany, 2014

Projekt Aeolian fields -ist ein neuer städtischer Park zum erfrischen und spielen- Die Herausforderung nahm sich OFICINAA und TRANSSOLAR für die ehemalige Mannheimer US-Militärbasis an. Sie nutzten Luftbewegungen als Voraussetzung für ihr Design. Die Zeichnungen zeigen groß angelegte Landschaften, die mit Luft durchströmt werden sollen und somit die Landschaft formen.  Es zeigt die Luftbewegung der Stadt und den angrenzenden Wohngebieten. Es soll damit vor Wärmestau und Luftverschmutzung geschützt werden. Der Vorschlag zeigt einen neuen Park mit hervorragenden Konditionen, basierend aus Luft und Bewegung für ein gutes Gefühl für die Gemeinschaft.

Titled Aeolian fields- a new urban park to cool and play- the competition entry by OFICINAA and TRANSSOLAR for Mannheim’s former US military base, uses air movement as a premise in design. The design proposes a series of large-scale landscape features to sculpt the wind flow and its qualities through the site. While promoting the ventilation of the city and the adjacent neighborhoods and preventing accumulation of heat and air pollution, the proposal sets forth a new park with spatial conditions crafted by air for the community’s use and wellbeing.

Team:
Geunhwan Jeong, Courtney Goode, Markus Krauss (Transsolar), Ashwin Ghanta (Transsolar)

 

14_Aerial View of existing site_North to South_WEB14_Aerial View of existing site_North to South_WEB
Mannheim view Final_TALL_WebMannheim view Final_TALL_Web

....Städte aus der ganzen Welt könnten atmen, durch die durchströmende Luft, die aus dem Hinterland und den Gewässern kommt. Jede Stadt atmet anders mit den durchströmenden Luftbewegungen, wie beschleunigend, verlangsamend oder verwirbelnd. Die Herausforderung besteht darin , dass einige Ballungszentrennehmen langsamer und flacher Atem als je zuvor, was das Risiko einer Luftverschmutzung oder Wärmestau sein könnte.  Lüftungskorridore sind ein schlechtes Missverständnis, schwer fassbar Lunge der Stadt. Die Umsetzung dieser leistungsfähigen städtischen Atem-Netzwerke hat das Potenzial, revolutionäre Werkzeuge zu offenbaren um für gesündere Nachbarschaften und Städte zu sorgen.

...Cities worldwide breathe and respire, pulsing fresh air from their hinterland and bodies of water through urban canyons and greenspaces. Each city breathes differently, with airflows hastening, slowing, and eddying. The challenge is that some metropolitan centers are taking slower and shallower breaths than ever before- eventually at risk of suffocating from their own air pollution and increased air temperatures. Ventilation corridors are the poorly understood, elusive lungs of the city. Decoding these powerful urban respiratory networks has potential to reveal revolutionary tools for designing healthier neighborhoods and cities.

 

Diagram for Territorial LogicDiagram for Territorial Logic
15_Aerial View of existing site_East to West_WEB15_Aerial View of existing site_East to West_WEB

Das Hotel liegt auf einer ehemaligen US-Militärbasis von ca. 100 Hektar, durch die Größe entwickelte sich ein Konzept mit einem 4-Elementen-Vorschlag: der Wald, der See, die Hügel und die Sun-Plaza (bestehende U-Halle). Während die Luftströme die Elemente seitlich streifen, und voneinander gabeln bilden diese verschiedene Landschaftsbezirke „Estates“ die kühlend, ertragreich und spielerisch sind. Der Luftstrom formt den Rahmen, das Material, die Form und die Lage der einzelnen Landschaftselemente und wirkt sich positiv auf die menschlichen Sinne aus: Geruch, Feuchtigkeit, Schall und Temperatur.  Jedes Element modifiziert die thermischen Bedingungen und Windgeschwindigkeiten innerhalb der angrenzenden öffentlichen Bereiche, um die grünen Korridore zu verbessern und zu verbinden. Ebenso wichtig ist, um die Vorteile dieser Elemente und die Möglichkeiten zu nutzen, einen öffentlichen Raum zu schaffen, die das kulturelle und landwirtschaftliche Erbe miteinander verbindet und diese zusammenspielen können.

Located on a former US military base of approximately 100 hectares, the proposal develops 4 large-scale landscape elements: the Forest, the Lake, the Mound, and the Sun-Plaza (existing U-Halle). While bifurcating the primary air movement through the site, these elements form distinct landscape districts- the "estates" for production and play.  The scale, material, form and location of each landscape element sculpts the airflow (guide, uplift, funnel, amplify) and impacts the properties of the air for human comfort and delight: scent, humidity, sound, and temperature. Each element modifies the thermal conditions and wind velocities within the adjacent public areas in order to enhance and connect the green corridors. Equally important to the benefits of these elements are the ways they create engaging public space that celebrate the cultural and agricultural heritage of the site.

 

20_Proposed landscape features and wind flow (earlier wind simulations)_Combo WEB20_Proposed landscape features and wind flow (earlier wind simulations)_Combo WEB
14_0915_Buga2023_Plan_1_2500_114_0915_Buga2023_Plan_1_2500_1