urban housing - urban farming
Städtischer Wohnungsbau & Schrebergärten

Odi-Vilas

EUROPAN 9 |  European Architecture Award for Young Architects, 1° Prize
Odivelas (Lisboa), Portugal 2008
Urban Plan and Building Design | Städtebauliche Konzeption und Gebäudeplanung
9 ha  | 130 Apartments/Wohnungen

Das Gelände befindet sich in zentraler Lage der Vorstadtgemeinde Odivelas im Großraum Lissabons. Durch die fragmentarische Struktur der umgebenden Bebauung und den starken Neigungen der Topographie ist es derzeit nicht in das Stadt- und Straßennetz eingegliedert. Der Entwurf verbindet die vorhandenen öffentlichen Einrichtungen und die zukünftige Nahverkehrsanbindung zu einem städtischen Platz der eine räumliche Identität bildet. Ein Spazierpfad verbindet die weiter verstreuten Einrichtungen der Umgebung in einem Freizeitpfad zusammen. Kleingärten besetzen die nicht bebaubaren Hochwasserzonen und bilden einen durch Eigenverantwortung gut gepflegten Park. Beete und Anbauflächen innerhalb der erweiterbaren Wohneinheiten unterstützen auch die Integration der hauptsächlich aus Migranten bestehenden Bewohner. Der Landschaftsgestaltung sowie die Typologien nutzen vor allem traditionellen nachhaltigen „Low-Tech“, wie Zisternen, temporäre Verschattung, Windräder und nicht versiegelte Flächen.

Semi-permament, informal, isolated, and off grid, Odivelas in the metropolitan area of Lisbon, is a neighbourhood characterized by shacks and occupied by multigenerational families and transients. The steeply sloped site now provides high quality low income and social housing and community amenities while maintaining the pourous ground qualities. Receiving the 1. Prize for sustainable urban design, current conditions are integrated using low-tech solutions; cisterns for water conservation, wind mills, simple built infrastructure for shade (sails etc), and the existing natural flood planes for urban farming. The porous surface of the plaza allows two existing streams to pass through and expand during rainy periods.  The design connects the interrupted street network and dispersed institutions with a pedestrian and bike circuit. A public plaza creates identity as a gathering place and connects the municipal market with a future light rail stop as well as the existing parks.


Team:
Silvia Benedito,  Alexander Häusler, Joao Paulo Figueiredo Daniel

 

Barruncho Montage_WebBarruncho Montage_Web
C:Documents and SettingssilviaMy DocumentsMY PROJECTSEUROPAC:Documents and SettingssilviaMy DocumentsMY PROJECTSEUROPA
odivilas-housing-types_webodivilas-housing-types_web
07_0625 Board 1_final.ai07_0625 Board 1_final.ai
Housing plaza viewHousing plaza view